Article

Bayonne (New Jersey)


Bayonne (New Jersey)


Bayonne ist eine Stadt im Hudson County, New Jersey, USA. Bei der Volkszählung 2010 wurde eine Bevölkerungszahl von 63.024 registriert.

Geschichte

Im 17. Jahrhundert waren niederländische Siedler die ersten Europäer, die sich am Ort des späteren Bayonne niederließen, nachdem der englische Seefahrer Henry Hudson zuvor diese Gegend entdeckt hatte. Bis dahin siedelten hier Indianer des Stammes Lenni Lenape. Ab 1664 stand der Ort, der damals noch Bergen Neck genannt wurde, unter britischer Kontrolle.

Die Fertigstellung des Morris Canals im Jahr 1836 verband Bergen Neck mit dem nördlichen New Jersey; eine Anbindung an das Eisenbahnnetz folgte in den 1860er Jahren. 1869 wurde der Ort – dann als Bayonne – zur Stadt erhoben.

In den frühen Jahren war die Wirtschaft des Küstenortes vornehmlich von Fischerei, Bootsbau und Tourismus geprägt, bevor gegen Ende des 19. Jahrhunderts auch die Ölindustrie hier Fuß fasste. In den 1920er Jahren war Bayonne ein bedeutender Standort von Ölraffinerien. Während des Zweiten Weltkrieges entstanden ausgedehnte Dockanlagen, aus denen später das sogenannte Military Ocean Terminal hervorging, von dem aus noch bis in die 1990er Jahre die U.S. Navy mit Nachschub versorgt wurde.

Geographie

Die Stadt liegt auf einer Halbinsel zwischen der New Jersey Bay, dem Kill Van Kull und der Upper New York Bay südlich von Jersey City. Nach dem amerikanischen Vermessungsbüro hat die Stadt eine Gesamtfläche von 29,1 km², wovon 14,6 km² Land und 14,6 km² (50,04 %) Wasser ist.

Demographie

Nach der Volkszählung von 2000 gibt es 61.842 Menschen, 25.545 Haushalte und 16.016 Familien in der Stadt. Die Bevölkerungsdichte beträgt 4.241,1 Einwohner pro km². 78,64 % der Bevölkerung sind Weiße, 5,52 % Afroamerikaner, 0,17 % amerikanische Ureinwohner, 4,14 % Asiaten, 0,05 % pazifische Insulaner, 7,46 % anderer Herkunft und 4,02 % Mischlinge. 17,81 % sind Latinos unterschiedlicher Abstammung. Die meisten europäischstämmigen Bewohner der Stadt sind italienischer, irischer oder polnischer Abstammung.

Von den 25.545 Haushalten haben 28,3 % Kinder unter 18 Jahre. 42,8 % davon sind verheiratete, zusammenlebende Paare, 15,1 % sind alleinerziehende Mütter, 37,3 % sind keine Familien, 32,8 % bestehen aus Singlehaushalten und in 15,0 % Menschen sind älter als 65. Die Durchschnittshaushaltsgröße beträgt 2,42, die Durchschnittsfamiliegröße 3,10.

22,1 % der Bevölkerung sind unter 18 Jahre alt, 8,2 % zwischen 18 und 24, 30,7 % zwischen 25 und 44, 22,5 % zwischen 45 und 64, 16,6 % älter als 65. Das Durchschnittsalter beträgt 38 Jahre. Das Verhältnis Frauen zu Männer beträgt 100:89,9, für Menschen älter als 18 Jahre beträgt das Verhältnis 100:86,3.

Das jährliche Durchschnittseinkommen der Haushalte beträgt 41.566 USD, das Durchschnittseinkommen der Familien 52.413 USD. Männer haben ein Durchschnittseinkommen von 39.790 USD, Frauen 33.747 USD. Der Prokopfeinkommen der Stadt beträgt 21.553 USD. 10,1 % der Bevölkerung und 8,4 % der Familien leben unterhalb der Armutsgrenze, davon sind 11,9 % Kinder oder Jugendliche jünger als 18 Jahre und 11,0 % der Menschen sind älter als 65.

Söhne und Töchter der Stadt

  • Allen M. Davey (1894–1946), Kameramann
  • Elmer Chambers (1897–≈1952), Jazz-Trompeter und Kornettist
  • Henry T. Wycis (1911–1972), Neurochirurg
  • George Perle (1915–2009), Komponist und Musiktheoretiker
  • Cornelius Edward Gallagher (1921–2018), Politiker
  • Brian Keith (1921–1997), Schauspieler
  • Herman Kahn (1922–1983), Nuklearstratege, Kybernetiker und Futurologe
  • Dick Savitt (* 1927), Tennisspieler
  • Joya Sherrill (1927–2010), Sängerin und Fernsehmoderatorin
  • Frank Langella (* 1938), Schauspieler
  • Chuck Wepner (* 1939), Boxer
  • Barney Frank (* 1940), Politiker
  • Sandra Dee (1942–2005), Schauspielerin
  • Mark Stein (* 1947), Rockmusiker
  • George R. R. Martin (* 1948), Science-Fiction- und Fantasy-Schriftsteller
  • Gary Lachman (* 1955), Schriftsteller und ehemaliger Bassist der Band Blondie
  • Ed Murphy (* 1956), Basketballspieler
  • James Urbaniak (* 1963), Schauspieler und Sprecher
  • Mike Wasko (* 1964), Bobsportler
  • Zakk Wylde (* 1967), Gitarrist
  • Rick Gomez (* 1972), Schauspieler
  • Joshua Gomez (* 1975), Schauspieler
  • Kenny Britt (* 1988), Footballspieler

Sonstiges

Nach dem Einsturz des WTCs kamen Pläne auf, in Bayonne einen zentralen Fernsehsenderstandort mit einem 609,6 Meter hohen Turm zu errichten. Diese Pläne dürften aber auf Eis gelegt worden sein.

Einzelnachweise

Weblinks


Bayonne (New Jersey)


Langue des articles



Quelques articles à proximité