Croissy-Beaubourg


Croissy-Beaubourg


Croissy-Beaubourg ist eine französische Gemeinde mit 1987 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Seine-et-Marne in der Region Île-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Torcy und zum Kanton Champs-sur-Marne. Darüber hinaus gehört Croissy-Beaubourg zur Ville nouvelle Marne-la-Vallée. Die Einwohner werden Croisséens genannt.

Croissy-Beaubourg wurde 1804 aus den bis dahin selbstständigen Gemeinden Croissy und Beaubourg gebildet.

Nachbargemeinden von Croissy-Beaubourg sind Émerainville, Noisiel, Lognes, Torcy, Collégien und Roissy-en-Brie.

Bevölkerungsentwicklung

Sehenswürdigkeiten

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Croissy-Beaubourg

  • Kirche Saint-Marcellin
  • Schloss Croissy (1975 abgerissen)

Persönlichkeiten

  • Antoine IV. d’Estrées, Marquis de Coeuvres, Vater von Gabrielle d’Estrées, 1573 Besitzer von Croissy
  • Joachim Béraud, Seigneur de Torcy, kauft 1656 Croissy
  • Charles Colbert, marquis de Croissy (1629–1696), dessen Schwiegersohn

Städtepartnerschaften

  • Roccasecca (Italien)

Literatur

  • Le Patrimoine des Communes de la Seine-et-Marne. Flohic Editions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-100-7, S. 1416–1418.

Weblinks

  • Bevölkerungsdaten und Informationen über die Gemeinde
  • Croissy-Beaubourg bei annuaire-mairie.fr (französisch)

Croissy-Beaubourg


Langue des articles



Quelques articles à proximité