Villiers-sur-Marne


Villiers-sur-Marne


Vorlage:Infobox Gemeinde in Frankreich/Wartung/abweichendes Wappen in Wikidata

Villiers-sur-Marne ist eine französische Gemeinde mit 28.456 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Val-de-Marne in der Region Île-de-France; sie liegt im Arrondissement Nogent-sur-Marne und ist der Verwaltungssitz (chef-lieu) des Kantons Villiers-sur-Marne. Villiers-sur-Marne gehört zur Ville nouvelle Marne-la-Vallée. Die Einwohner werden Villiérains genannt.

Geographie

Villiers-sur-Marne liegt im Pariser Becken zwischen Noisy-le-Grand im Norden und Osten, Le Plessis-Trévise im Südosten, Champigny-sur-Marne im Südwesten und Bry-sur-Marne im Nordwesten. Trotz des Namens liegt der Ort nicht an der Marne, sondern etwa anderthalb Kilometer entfernt. Sie ist die östlichste Gemeinde in der sogenannten ville nouvelle Marne-la-Vallée und liegt im 1. Sektor (Porte de Paris) dieser.

Bevölkerungsentwicklung

  • 1793: 0.0600
  • 1821: 0.0704
  • 1851: 0.0719
  • 1881: 01.287
  • 1911: 03.011
  • 1936: 07.020
  • 1946: 07.172
  • 1962: 13.068
  • 1968: 15.789
  • 1975: 22.293
  • 1982: 22.022
  • 1990: 25.248
  • 1999: 28.191
  • 2006: 30.632
  • 2010: 27.338
  • 2011: 27.222
  • 2014: 28.278

ab 1962 nur Einwohner mit Erstwohnsitz

Verkehr

Am nördlichen Rand der Gemeinde führt die Autoroute A4 (Anschlussstelle 8) entlang. Der Bahnhof von Villiers-sur-Marne - Le Plessis Trévise liegt an der RER E und an der Bahnstrecke Paris–Mulhouse.

Persönlichkeiten

  • Vanessa Paradis (* 1972), Sängerin, ist hier aufgewachsen
  • Gabriel Neigre (1774–1847), General
  • Octave Lapize (1887–1917), Radrennfahrer, Sieger der Tour de France 1910
  • Louis de Funès (1914–1983), Schauspieler, ist hier aufgewachsen
  • Claude Perraudin (1948–2001), Gitarrist und Komponist
  • Philippe Meyer (* 1950), Leichtathlet
  • Fabien Onteniente (* 1958), Regisseur
  • Éric Averlant (* 1962), Comedian

Städtepartnerschaften

  • Entroncamento, Portugal
  • Friedberg, Hessen, Deutschland
  • Bishop’s Stortford, Hertfordshire, Vereinigtes Königreich (2012 auf Bestreben von Bishop's Stortfort beendet)

Literatur

  • Le Patrimoine des Communes du Val-de-Marne. 2. Auflage. Flohic Editions, Charenton-le-Pont 1994, ISBN 2-908958-94-5. 

Weblinks

  • Bevölkerungsdaten und Informationen über die Gemeinde

Villiers-sur-Marne


Langue des articles



Quelques articles à proximité