Ozoir-la-Ferrière


Ozoir-la-Ferrière


Ozoir-la-Ferrière ist eine französische Gemeinde mit 20.331 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Seine-et-Marne in der Region Île-de-France. Sie gehört zum Arrondissement Torcy und zum Kanton Ozoir-la-Ferrière. Die Einwohner werden Ozoiriens oder Ozophoriciens genannt.

Bevölkerungsentwicklung

Geschichte

Während der französischen Revolution trug der Ort den Namen Ozoir-la-Raison. Die Marke von 1.000 Einwohnern überschritt der Ort erst, nachdem das RER-Netz auch Ozoir Anfang des 20. Jahrhunderts erreicht hatte, Ende der 1920er Jahre.

Verkehr

Ozoir-la-Ferrière wird von der RER E bedient. Die Gemeinde liegt an der Bahnstrecke Paris–Mulhouse. Die Route nationale 4 durchquert Ozoir-la-Ferrière von Paris kommend nach Nancy.

Gemeindepartnerschaften

  • Irland Swords, Irland, seit 1991
  • Portugal Esposende, Portugal, seit 1997

Sehenswürdigkeiten

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Ozoir-la-Ferrière

  • Kirche Saint-Pierre-Saint-Paul
  • Château de la Doutre
  • Château des Agneaux

Persönlichkeiten

  • Mano Solo (1963–2010), Sänger und bildender Künstler
  • Roger Nicolas (1919–1977), Comedian
  • Michel Jazy (* 1936), französisch-polnischer Leichtathlet (Mittelstrecke, 800 m – 5000 m), Silbermedaillengewinner (Olympische Spiele Rom, 1960)
  • Thierry Frémont (* 1962), Schauspieler
  • Xavier de Rosnay (* 1982), Musiker
  • Jean Joseph Ange d'Hautpoul (1754–1807), General der Kavallerie

Literatur

  • Le Patrimoine des Communes de la Seine-et-Marne. Flohic Editions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-100-7, S. 1311–1312.

Weblinks


Ozoir-la-Ferrière


Langue des articles



Quelques articles à proximité