Bornel


Bornel




Bornel ist eine französische Gemeinde mit 4764 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Oise in der Region Hauts-de-France. Die Gemeinde liegt im Arrondissement Beauvais und ist Teil der Communauté de communes des Sablons und des Kantons Méru.

Geographie

Die Gemeinde am Fluss Esches liegt mit ihrem Zentrum nördlich der Autoroute A16 rund acht Kilometer südöstlich von Méru. Dem Lauf der Esches folgt die Bahnstrecke von Épinay-Villetaneuse nach Le Tréport-Mers, die hier einen Bahnhof (Gare de Bornel – Belle-Église) besitzt. Zu Bornel gehören die Ortsteile Courcelles, Montagny-la-Poterie, Le Ménillet und Hamecourt, alle südlich der Autoroute gelegen.

Jusqu’à 50% de réduction sur les produits reconditionnés

Gliederung

Geschichte

Bornell wurde erstmals im Jahr 751 unter dem Namen Bordonellum erwähnt.

Am 1. Januar 2016 wurden die vormals selbständigen Gemeinden Anserville und Fosseuse nach Bornel eingemeindet.

Verwaltung

Bürgermeister (maire) ist seit 2014 Dominique Toscani.

Sehenswürdigkeiten

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Bornel

  • auf das 12. Jahrhundert zurückgehende Kirche Sainte-Madeleine-Saint-Denis, seit 1927 als Monument historique eingetragen
  • Zehntscheuer in Hamecourt
  • Schloss von Ménillet mit Park

Einzelnachweise

Weblinks


Text submitted to CC-BY-SA license. Source: Bornel by Wikipedia (Historical)


Langue des articles



Quelques articles à proximité